News

Neues von SPI.
Das sollten Sie wissen...


29.11.2018 HanseBelt Zukunftskongress

10 Jahre HanseBelt -  Eine Region im Aufwind

Im HanseBelt zwischen Hamburg und Kopenhagen leben die glücklichsten Menschen in Deutschland! Die besondere Lage gibt dem HanseBelt als Teilregion der Metropolregion Hamburg große Chancen, zu einem der Top-Standorte in Nordeuropa zu werden. Die Wirtschaft gestaltet diese Entwicklung bereits aktiv mit: Mehr als 100 führende Unternehmen arbeiten hier eng zusammen. Gemeinsam entwickeln sie Ideen, mit denen sie den HanseBelt für Fach- und Führungskräfte attraktiv machen. Dabei stellen die HanseBelt-Mitglieder stets den Menschen in den Mittelpunkt.

Unter dem Titel „Zukunftsregion HanseBelt – Entwicklung selbst gestalten“ lädt der HanseBelt Initiativkreis e.V. ein, sich auszutauschen, einzubringen und die Entwicklung der Region selbst mitzugestalten.

Keynotespeaker des Abends ist Ralf Dümmel, geschäftsführender Gesellschafter der DS Produkte GmbH in Stapelfeld. Die Medien nennen Ralf Dümmel wegen seiner starken Auftritte „König der Löwen“.

In einer Talk-Runde sprechen Unternehmer aus der Region mit Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz über politische Rahmenbedingungen, Anreize zur Unternehmensgründung und Herausforderungen bei Expansionsplänen.

Aber nicht nur Unternehmer werden am Abend zu Wort kommen, sondern auch Mitarbeiter aus HanseBelt-Unternehmen.

  • Warum leben und arbeiten die Menschen so gern im HanseBelt?
  • Was macht diese Region so attraktiv und wohin muss sie sich weiterentwickeln?

Diese und weitere Fragen beleuchten wir gemeinsam.

Abschließend wagen wir einen Blick in die Zukunft und zeigen gemeinsam auf, dass die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektiven im HanseBelt großartig sind. Der Arbeitsmarkt, das Gesundheitswesen und die Gesellschaft sind im ständigen Wandel. Wo steht der HanseBelt in „X“ Jahren? Im Vision’s Pitch sind wir frei von Grenzen und lassen uns von der Welle der Entwicklung treiben und von Ideen inspirieren.

Das sollten Sie aktiv mitgestalten! Hier gehts zur Anmeldeseite: http://zukunftskongress.hansebelt.de/

 


Social Engineering – Hacker sind nicht menschenscheu

Denken Sie bei IT-Sicherheit und Datendiebstahl auch sofort an Firewall, Virenscanner und sichere Passwörter? In Ihrer Vorstellung tragen Hacker dunkle Kapuzenpullies, agieren unbemerkt und vermeiden jeden Kontakt? Dann haben Sie noch nichts von Social Engineering gehört.

Diese Form des Angriffs auf Unternehmen und deren Daten zielt nämlich nicht auf Sicherheitslücken der IT-Systeme selbst, sondern auf eine der größten Schwachstellen: den Menschen selbst.

Oliver Müller, studierter Wirtschaftsinformatiker, IT-Security Beauftragter (TÜV) und zertifizierter Datenschutzbeauftragter, sensibilisiert Sie in seinem anschaulichen Vortrag für dieses Thema und stellt Ihnen Methoden der Angreifer anhand von Szenen aus dem Arbeitsalltag vor. Sie werden erstaunt sein, wie dreist und trotzdem erfolgreich viele der Methoden sind.

Selbstverständlich gibt es Handlungsempfehlungen, wie Sie sich schützen können.

8. November 2018
9:30 - 11:30
Kurt-Fischer-Straße 30 a
22926 Ahrensburg

Bitte melden Sie als Mitglied eines Unternehmens des HanseBelts Ihre Teilnahme an beckmann@hansebelt.de oder an cb@spi.de.
 


Euroblech 23.10.-26.10.

Blechfertigung für Morgen - SPI auf der Euroblech in Hannover. Halle 11, B111

Durchgängiger Datenfluss bei Blechkonstruktion und -abwicklung auch in heterogener Maschinenumgebung, interne Kalkulation von Zuschnitten sowie Shop-basierte Kalkulation und Bestellung für Blechkunden unterstützen den Ansatz 4.0 innerhalb der Prozesskette Blech. SPI zeigt aktuelle Lösungen auf der Euroblech 2018.

SPI aus Ahrensburg befasst sich seit Jahren mit der Entwicklung von Standard- und Individuallösungen speziell für die blechverarbeitende Industrie und arbeitet zielstrebig an der "Digitalisierung der Prozesskette Blech". SPI bietet ihren SheetMetal Solutions CAD-Lösungen für Blechfertiger auf Basis von Autodesk Inventor und Solidworks, welche die Durchgängigkeit von Prozessen – auch unter Einsatz von heterogenen Systemumgebungen – unterstützen und zeigt ihren neuesten Blechabwickler sowie den webbasierten Online-Kalkulator Sellycon auf der Euroblech in Hannover.

Der SPI Ansatz begleitet die Konstruktion und Abwicklung von Blechteilen und Baugruppen vor allem unter dem Aspekt der fertigungsgerechten Aufbereitung des Outputs. Dank eines integrierten Editors, mit dem unterschiedliche Material-Biegewerkzeugkombinationen verwaltet und abgerufen werden können, lassen sich benötigte Abwicklungen mit maschinenspezifischen Abzugswerten erzeugen. Die SPI Abwickler liefert verschiedene Formate z.B. für Bystronic, Cybelec, Delem, CADMAN B, TruTops Classic, TruTops Boost, PN4000, PNBend etc. inklusive fertigungsrelevanter Informationen für die Offline-Programmierung.

Ein bedeutender Schritt im Sinne der Automatisierung der Prozesse ist die mit SPI gegebene Möglichkeit des fertigungsgerechten Teileneuaufbaus. Unabhängig davon, wie ein Teil konstruiert wurde, das möglicherweise falsche Innenradien, ungenaue Freistellungen und Biegelinien enthalten kann, erzeugt SPI nach Analyse der gegebenen Daten neben der GEO- oder XML-Datei zusätzlich eine fertigungsgerechte STEP-Datei mit allen spezifisch benötigten Prozessinformationen, korrekten Freistellungen, Umformungen und Stanzungen. Es entsteht ein virtueller Prototyp, der das Teil so zeigt, wie es gefertigt werden würde, inklusive echter Fertigungsradien.

Der SPI CAD Viewer ist eine Anwendung zum Sichten von GEO-Dateien. Er kann als ei­gen­­ständiges Tool oder als Viewer innerhalb der CAD Umgebung verwendet werden. Nachdem die Datei zur Ansicht geladen ist, werden - gemäß Konfiguration der Anzeigen - z.B. Außen- und Innenkonturen, Biegelinien, Biegezonen, Teilekennzeichnungen, Werkzeug-IDs und Bearbeitungsmuster angezeigt. Datei-Informationen geben Auskunft über Parameter wie zum Beispiel die Anzahl der Teile, Anzahl der Konturen, Blechdicke, Material, Maschine, Drehbarkeit, Erstellungsdatum, Kunde, Zeich­nungsbezeichnung und Zeichnungsnummer. Eine leistungsfähige Messfunktion erlaubt das Messen von Distanzen, Linien und Formen.  Die Eigenschaften der Dateiinformation, der Biegeinformation und der Werkzeuginformation sind komfortabel und übersichtlich konfigurierbar. Einfache Schaltereinstellungen erlauben das Ein- und Ausschalten der Biegelinien, Biegezonen, Kennzeichnungen und des Koordinatensystems. Abwicklung und Dateiinformation kön­nen (abhängig von der Systemum­gebung) auf angeschlossenen Druckern z.B. als PDF- oder PNG-Datei ausgegeben werden.

Möglichkeiten, Bleche im Internet zu ordern, gibt es in verschiedenen Ausprägungen. Oft hat der Kunde die Wahl, aus einem definierten Sortiment auszusuchen und nach Angabe der Menge zu ordern. Sellycon Calculator von SPI verfolgt einen anderen Ansatz: Nachdem der Anwender eine Datei (DXF oder STEP) hochgeladen hat, erfolgt eine Kalkulation auf Basis der entsprechenden Eingaben und eine unmittelbare Angebotserstellung für die Fertigung. Sellycon kann als internes Tool zum Einsatz kommen, als Kundenportal für registrierte Stammkunden oder als allgemein zugängliches System (Sellycon Shop) konfiguriert werden. Anbietende Blechdienstleister werden attraktiver, indem sie ihre Kunden eigenständig kalkulieren lassen. Sie erschließen sich online-affine Kundengruppen und erweitern zugleich ihren Aktionsradius über die Grenzen bisheriger Vertriebsgebiete hinaus.

Als IT-Entwickler ist SPI außerdem in der Lage, kundenspezifische Individuallösungen zu realisieren.

Merken Sie sich den Termin schon mal vor! Besuchen Sie uns auf der Euroblech in Hannover, 23.10. - 26.10.2018, Halle 11, Stand B111

Mehr...


DIGITALE WOCHE in Kiel vom 8.-15. September

Die Digitale Woche Kiel vom 08.-15.09.2018 soll Antworten liefern.

Die Digitalisierung betrifft uns alle. Ständig und Überall. Tag für Tag lernen wir mit der fortschreitenden digitalen Transformation zu leben und zu arbeiten. Daraus resultieren viele Fragestellungen: Wie verändert sich unser tägliches Leben längerfristig durch die neuen Möglichkeiten? Wie sieht unser Arbeitsalltag der Zukunft aus? Welche Visionen haben digitale Start-ups? Welche Veränderungsprozesse durchlaufen etablierte und traditionelle Unternehmen? Wie lernen wir in Zukunft in der Schule und lebenslang? Wie verändern sich Demokratie und Politikbewusstsein in einer digitalen Gesellschaft?

SPI beschäftigt sich von Anfang an mit dieser Thematik. Unsere Experten treffen Sie im Rahmen des Vortragsprogramms mit folgenden Beiträgen:

Sandra Boldt: Scheitern Sie noch oder prototypen Sie schon?

Veränderung und Innovationen sind gerade heute untrennbar mit geschäftlichem Erfolg verbunden. Und natürlich gehört auch Scheitern dazu, wenn man neue Wege geht. Aber bitte mit System und möglichst früh! Es ist eigentlich ganz einfach: Ist eine Idee gut, sollte sie umgesetzt werden. Ist eine Idee schlecht, sollte das möglichst früh erkannt werden. In ihrem Vortrag zeigt Ihnen Sandra Boldt, wie Sie genau das in der Praxis umsetzen. Ganz ohne langwierige Businesspläne. Anhand eines konkreten Beispiels erleben Sie, wie eine digitale Geschäftsidee entwickelt, die Machbarkeit stetig geprüft und schließlich erfolgreich umgesetzt werden kann.

Scheiten Sie noch oder prototypen Sie schon?

Oliver Müller: Social Engineering – Hacker sind nicht menschenscheu

Denken Sie bei IT-Sicherheit und Datendiebstahl auch sofort an Firewall, Virenscanner und sichere Passwörter? In Ihrer Vorstellung tragen Hacker dunkle Kapuzenpullies, agieren unbemerkt und vermeiden jeden Kontakt? Dann haben Sie noch nichts von Social Engineering gehört.Diese Form des Angriffs auf Unternehmen und deren Daten zielt nämlich nicht auf Sicherheitslücken der IT-Systeme selbst, sondern auf eine der größten Schwachstellen: den Menschen selbst.Oliver Müller sensibilisiert Sie in seinem anschaulichen Vortrag für dieses Thema und stellt Ihnen Methoden der Angreifer anhand von Szenen aus dem Arbeitsalltag vor. Sie werden erstaunt sein, wie dreist und trotzdem erfolgreich viele der Methoden sind.

Social Engineering - Hacker sind nicht menschenscheu...

Das komplette Programm und die jeweiligen Termine finden Sie auf der Seite der DIGITALEN WOCHE KIEL

Wir laden Sie herzlich ein dabei zu sein. Wir freuen uns auf Sie!

 


Heißer Herbst?

Blechfertigung für Morgen - SPI auf der Euroblech in Hannover. Halle 11, B111

Digitalisierung und vernetzte Prozesse, Variantenvielfalt und Losgröße 1 verändern die Fertigungsprozesse in der blechverarbeitenden Industrie.

IT und Fertigung wachsen enger zusammen. Um die Produktion noch effizienter und flexibler zu steuern, ist ein durchgängiger Datenfluss vom Entwurf bis zur Maschinensteuerung und die Unterstützung durch intelligente Software gefragt. Software-Lösungen von SPI verfolgen diesen Anspruch. Wir wollen Sie mit unseren Lösungen auf dem Weg in eine langfristig wettbewerbsfähige Zukunft begleiten.

Von gesteigertem Interesse dürften auch in diesem Jahr die SPI Lösungen für die Blechabwicklung und Sellycon, der Blech-WebShop der SPI GmbH, sein, der auch als internes Kalkulationstool Verwendung findet.

Merken Sie sich den Termin schon mal vor! Besuchen Sie uns auf der EuroBlech in Hannover, 23.10. - 26.10.2018, Halle 11, Stand B111

Mehr...


Cool - Ahrensburger Hacker School!

Arbeit soll Freude machen. Und: Erlerntes soll Erlebbar sein. 7 Schüler aus Ahrensburg und Umgebung hatten auch in diesem Sommer wieder zwei tolle Tage in der Ahrensburger Hacker School. Während andere vielleicht die Fußball-WM im Fernsehen verfolgten, konnten sie ihre eigenen Spielideen in Programm-Codes umsetzen und ihr selbstprogrammiertes Game gleich ausprobieren. 

Hier ein paar Impressionen zum Kurs vom 16. und 17. Juni

Kennst du die Ahrensburger Hacker-School? Hacken (= Programmieren) kannst du lernen! Nach dem Riesen-Erfolg im letzen Jahr auch in diesem Sommer wieder in Ahrensburg! Die SPI GmbH lädt auch 2018 wieder ein und bietet dir in diesem im Juli und im August noch jeweils einen Scratch-Kurs Super-Mario-Game an.

Unsere Kurse richten sich an Jugendliche im Alter von 11 - 18 Jahren, natürlich genauso an Mädchen wie an Jungen. Spezielle Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Hauptsache, es macht dir Spaß!

 

Du kannst dein eigenes Super-Mario-Spiel programmieren

Programmiere dein eigenes Spiel mit "Scratch", einer Programmiersprache, die mit Bildern statt der Eingabe von Programmiercode funktioniert. Du entwickelst dein eigenes Super-Mario-Game und kannst nach kurzer Zeit deine selbst entworfenen Spielfiguren über das Spielfeld bewegen. Als nächstes geht es dann darum, wie du einen Punktestand anzeigst, einen Level gestaltest und lustige Animationen einfügst. Zum Schluss zeigen wir dir, wie du dein Super-Mario-Game spielen kannst. Du bekommst einen USB-Stick mit deinem Game mit nach Hause und kannst also dann nach Herzenslust weiterspielen und weiterentwickeln!  

 

Nachdem in diesem Jahr bereits ein Kurs stattgefunden hat, gibt es noch zweimal die Gelegenheit dabei zu sein. Die Plätze sind begrenzt. Also schnell mit den Eltern reden und dann gleich anmelden...

 

Wo treffen wir uns?

Bei SPI GmbH, in der Kurt-Fischer-Straße 30a, in 22926 Ahrensburg

Wann treffen wir uns?

Die Kurse finden am Wochenende statt. Jeweils über 2 Tage.

Sa 21.07. und So 22.07.2018
Sa 25.08. und So 26.08.2018

Jeweils von 10:00 bis 16:30 Uhr. Für Getränke und einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

 

Mach mit! Probier was aus! Programmiere dein eigenes Computerspiel!

Das wird super! Unsere Entwickler Mario und Fabian freuen sich schon auf dich!

Mehr dazu und zur Anmeldung: http://hacker-school.de/kurse/aktuell/ahrensburg/

Programm Einladung Anmeldung


Spielerisch lernen. Hacker Kurs für "junge Leute"...

Wir finden, Arbeit soll Freude machen. Wir finden auch, mit diesem Bewußtsein sollte man früh ansetzen. Und außerdem den Nachwuchs fördern.

"Hacker schleichen sich in fremde Computer, klauen Daten und richten furchtbares Chaos an". Der Spruch könnte von Donald sein. Heute nennt man das "Fake-News". Wer macht angeblich sowas? "Hacker"? Gefährliches Halbwissen! Die das machen, sind keine Hacker. Ein Hacker (englisch: [ˈhɛkɐ]) ist nämlich per Definition zunächst mal ein Mensch, der sich für Technik begeistert. "Hacken" heißt dann einfach nur, dass jemand mithilfe einer Programmiersprache schnell eine Lösung für ein Problem finden kann. Ein Hacker ist also jemand, die oder der ganz schnell mal eben Programme in die Tastatur hackt. Diejenigen, die unterwegs sind, um etwas kaputt zu machen, nennt man übrigens "Cracker".

Und nun wieder das Gute: Hacken kannst du lernen! Nach dem Riesen-Erfolg im letzen Jahr auch in diesem Sommer wieder in Ahrensburg! Die SPI GmbH lädt auch 2018 zur Ahrensburger Hacker School ein und bietet dir im Juni, Juli oder im August jeweils einen Scratch-Kurs Super-Mario-Game an.

Die angebotenen Kurse richten sich an Jugendliche im Alter von 11 - 18 Jahren, natürlich genauso an Mädchen wie an Jungen. Spezielle Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Hauptsache, es macht dir Spaß!

 

Du kannst dein eigenes Super-Mario-Spiel programmieren

Programmiere dein eigenes Spiel mit "Scratch", einer Programmiersprache, die mit Bildern statt der Eingabe von Programmiercode funktioniert. Du entwickelst dein eigenes Super-Mario-Game und kannst nach kurzer Zeit deine selbst entworfenen Spielfiguren über das Spielfeld bewegen. Als nächstes geht es dann darum, wie du einen Punktestand anzeigst, einen Level gestaltest und lustige Animationen einfügst. Zum Schluss zeigen wir dir, wie du dein Super-Mario-Game spielen kannst. Du bekommst einen USB-Stick mit deinem Game mit nach Hause und kannst also dann nach Herzenslust weiterspielen und weiterentwickeln!  

Wo treffen wir uns?

Bei SPI GmbH, in der Kurt-Fischer-Straße 30a, in 22926 Ahrensburg

Wann treffen wir uns?

Die Kurse finden am Wochenende statt. Jeweils über 2 Tage.

Sa 16.06. und So 17.06.2018
Sa 21.07. und So 22.07.2018
Sa 25.08. und So 26.08.2018

Jeweils von 10:00 bis 16:30 Uhr. Für Getränke und einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

 

Mach mit! Probier was aus! Programmiere dein eigenes Computerspiel!

Das wird super! Unsere Entwickler Mario und Fabian freuen sich schon auf dich!

Mehr dazu und zur Anmeldung: http://hacker-school.de/kurse/aktuell/ahrensburg/

Programm Einladung Anmeldung


Kreativ verNETZT

Auf dem diesjährigen Unternehmerinnentag "Kreativ verNETZT" am 31. Mai 2018 lernen Sie Möglichkeiten und Chancen von Kreativmethoden für Ihr Unternehmen kennen. Darüberhinaus ist das Netzwerken im doppelten Sinne Thema des Tages. Erfahren Sie mehr über Netzwerke in Ihrer Nähe und machen Sie sich mit dem Internet vertraut. Je zwei der vier Workshops beschäftigen sich mit den Schwerpunkten Kreativmethoden und Außendarstellung Ihres Business durch Kommunikation in der Öffentlichkeit und im Web.

Aus dem Programm:

13.45 bis 14.10 Uhr: Impulsvortrag "Kreativ verNETZT - Lassen Sie Ihre Kunden Ihr Business entwickeln!" von Jeanette Rouvel

15:00 bis 16.15 Uhr: Forum I: Wie Sie mit Visualisierung Ihr Business aufpeppen von Heike Löwensen / Forum II: Mein Auftritt im Netz - SEO leicht gemacht von Katrin Krüger

16.45 bis 18:00 Uhr: Forum III: Wire Frame Scribbling - Entwerfen Sie Ihr eigenes Kundenportal! von Jeanette Rouvel / Forum IV: Wie Sie sich und Ihr Unternehmen erfolgreich in der Außendarstellung präsentieren von Nicole Gauger

Das komplette Programm finden Sie hier: PROGRAMM.

 

Die IHK zu Lübeck bietet Ihnen am 31. Mai 2018 von 13.30 bis ca. 19:00 Uhr im Schloß Tremsbüttel eine spezielle Plattform zum Informationsaustausch. Sie haben hier die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Impulse für die Entwicklung Ihres eigenen Unternehmens oder Ihrer Unternehmensidee zu bekommen.

Melden Sie sich über diesen Link verbindlich für den Unternehmerinnentag am 31. Mai 2018 an. Die Teilnahmegebühr beträgt 39 Euro. Bis zum 30. April 2018 erhalten Sie Ihr Ticket zum Frühbucherpreis von 32 Euro. Eine kostenlose Stornierung Ihrer Buchung ist nur bis eine Woche (24. Mai 2018) vor Veranstaltungsbeginn möglich.

 

 


Produzieren für Morgen - Digitalisierung für Macher

Entwickeln Sie in einem "Hands-On" Workshop Ideen zur Digitalisierung Ihres Unternehmens.
Freitag, 20. April 2018 · 14:00 bis 17:30 Uhr im SelbstWerker Atelier in Klinkrade.

Am Thema „Digitalisierung“ kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Überall kann man lesen, dass man etwas tun muss, um im Wettbewerb nicht den Anschluss zu verlieren. Doch wo fängt man am besten an? Im Rahmen eines praxisnahen Vortrags lernen Sie zunächst die Treiber und Handlungsfelder der Digitalisierung kennen. Nach dieser Einstimmung gehen wir ins “Machen“. Mithilfe von drei moderierten Arbeitsschritten schärfen Sie eines Ihrer dringendsten Probleme in Bezug auf das Thema Digitalisierung, entwickeln Ideen für mögliche Lösungen und beschreiben erste Schritte zur Umsetzung. Die erlernten Methoden können Sie anschließend in Ihr Unternehmen „mitnehmen“ und – alleine oder mit Kollegen – weiter nutzen.

PROGRAMM als PDF

Informationen

IHK zu Lübeck
Doris Falkenberg
Fackenburger Allee 2
23554 Lübeck
Telefon: 0451 6006-193
E-Mail: falkenberg@ihk-luebeck.de
www.ihk-schleswig-holstein.de

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 Euro.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung online an unter www.ihk-sh.de/event/140109545

Veranstaltungsort

SelbstWerker Atelier
Mönkenweg 7
23898 Klinkrade
http://www.selbstwerker.de/über-uns/hier-finden-sie-uns


Digitalisierung im Norden

Die 6. IT-Kongressmesse in den Lübecker media docks ist vorbei. Zahlreiche Workshops und Vorträge zu spannenden Themen rund um das Thema Digitaliserung lockten Teilnehmer und Zuhörer. Mehr als 50 Aussteller standen den über 1000 Besuchern einen Tag lang Rede und Antwort.

"Kühe melken sich bei Bedarf selbst und kurz vor dem Kalben bekommt der Rancher eine SMS von der Kuh...". Landwirtschaftskongress im Jahre 2050? Nein, digitales Beispiel von hier und jetzt, das allein in Schleswig-Holstein knapp 400.000 Kühe betreffen könnte. So locker-flockig begann der Vortrag von Sandra Boldt, die interessante Thesen zum Thema "Kundenerwartungen in der digitalen Welt" erläuterte. 

Digitalisierung ist ein Prozess, der uns alle und überall betrifft. Gerade in den Bereichen Service und Kommunikation werden aus Sicht des Kunden heute ganz andere Erwartungshaltungen eingenommen. Vor allem das Internet und die Permapräsenz mobiler Geräte rund um die Uhr verändern die Anforderungen an Unternehmen spürbar. Bisher funktionierende Geschäftsmodelle müssen darum reflektiert und an die neuen Erwartungen der Kunden angepasst werden. Ausfallsichere IT und die Einhaltung neuer Datenschutzbestimmungen stehen dabei ebenfalls auf der To-do-Liste.

Digitale Transformation ist Ihre Chance effizientere Prozesse, automatisierte Abläufe und verbesserten Kundenservice zu etablieren, bestehende Geschäftsmodelle an die digitale Welt von heute anzupassen und sogar neue Geschäftsfelder aufzutun.

Es gibt Einiges zu tun, packen Sie es an. Wir sind bei Ihnen.

Digitalsierung mit SPI